DE DE
0 hodnotenia
Es wurde im ersten Drittel des 15. Jahrhunderts gegründet, um eine nahe gelegene Straße zu schützen. Es wird relativ spät erwähnt, erst 1470, als König Matej Korvín zuließ, dass die Burg Roháč zu einer Burg wurde. Daraus folgt, dass es bereits vor 1470 an diesem Ort einen befestigten Ort gab, an dem das Gebiet beobachtet und bewacht wurde. Der erste Umbau wurde im genannten Jahr 1470 abgeschlossen und konnte von italienischen Bauherren beeinflusst werden.

Schloss Súľov

Es wurde im ersten Drittel des 15. Jahrhunderts gegründet, um eine nahe gelegene Straße zu schützen. Es wird relativ spät erwähnt, erst 1470, als König Matej Korvín zuließ, dass die Burg Roháč zu einer Burg wurde. Daraus folgt, dass es bereits vor 1470 an diesem Ort einen befestigten Ort gab, an dem das Gebiet beobachtet und bewacht wurde. Der erste Umbau wurde im genannten Jahr 1470 abgeschlossen und konnte von italienischen Bauherren beeinflusst werden.

1550 wurde es durch einen Brand zerstört, aber in seinem ursprünglichen Ausmaß repariert, da das Gelände es der Burg nicht erlaubte, sich auszudehnen und Nebengebäude zu bauen. Spätere Reparaturen und Umbauten fanden während der Regierungszeit von Katarína Bošániová statt, doch 1703 äußerte sich Žigmund Sirmiensis-Súľovský empört über den Zustand der Schlossgebäude.
Bereits 1730 blieb die Armee auf der Burg und die Burg erfüllte ihre Funktion als solche. Die notwendige Reparatur der Burg fand aufgrund von Meinungsverschiedenheiten zwischen Mitgliedern der Familie Sirmiensis nicht statt, vielleicht auch, weil sie komfortable Villen im Dorf bewohnten. 1739 erhielt eines der Familienmitglieder eine Unterkunft und eine Küche im Schloss, und ein Polizist und ein Wildhüter sollten in einer Person in dem Komplex leben. Später (1752-1759) nahmen die Familienmitglieder ihre Eigentumsanteile weg - nur die notwendigste Ausrüstung blieb übrig, und seitdem hat niemand mehr im Schloss gelebt. Die Burg wurde 1780 nicht mehr bewacht und niemand kümmerte sich mehr darum. Das Erdbeben von 1858 (die Liste der Denkmäler gibt fälschlicherweise 1763 an) beschädigte das Gebäude schwer, seitdem wurde es nicht repariert und verfiel allmählich. In der Zwischenzeit brannte die Burg nieder und heute sind nur noch auf die Felsen geklebte Mauerwerksfragmente übrig.

Die Burg wurde zwischen drei massiven Felsformationen errichtet. Auf der Ruine kann man noch erkennen, wie sich die Fundamente der Burg an das Gelände angepasst haben. Der Schlosskomplex bestand aus dem oberen und unteren Schloss, während der Abstand zwischen den beiden Teilen des Schlosses auf 25 Meter geschätzt werden kann, beträgt der Höhenunterschied zwischen dem Niveau des unteren Schlosses und dem ersten Stock des oberen Schlosses 14 Meter. Die Höhe der Ruine beträgt ca. 18 Meter.
Die untere Burg bestand aus einer defensiven Eingangsbastion mit einer Größe von 5 x 10 Metern und mehreren Stockwerken. Der Raum im Erdgeschoss mit vier gut sichtbaren Fenstern hatte etwa acht Schießstände. Wandstärke 80 - 120 cm. Die obere Burg konnte durch eine sehr enge Öffnung im Felsen betreten werden, die für kaum eine Person breit war, und war auch durch eine Zugbrücke geschützt. Wahrscheinlich hatten 18 Räume des oberen Schlosses Gewölbe mit Wänden von 80 - 100 cm Dicke. Der Höhenunterschied war durch eine steil ansteigende Treppe verbunden, die in das Grundgestein geschnitten war.
In der oberen Burg befindet sich ein 80 x 150 cm großer, in den Felsen gehauener Regenwassertank, der heute mit Abfall und Steinschutt bedeckt ist. Am höchsten Punkt der oberen Burg stand ein Observatorium mit einer hervorragenden Aussicht auf die Umgebung.



Zusätzliche Information

Transportmöglichkeiten: Zu Fuß, Mit dem Fahrrad, Autom, Mit dem Bus
Parkmöglichkeiten: Kostenlose Parkplätze in der Nähe

Akzeptierte Zahlungen: Kasse
Du wirst reden: Slowenisch

Passend für: Kinder, Familien mit Kindern, Senioren, Radfahrer, Jugend, Erwachsene
Jahreszeit: Krug, Sommer, Herbst, Winter
Aktualisiert am: 13.6.2019
Quelle: Wikipédia

Öffnungszeiten

Das Wetter

Keine Angabe


Kontakt

Schloss Súľov
Hrad Súľov
013 52  Súľov
Region: Žilinský
Zeitraum: Bytča
Region: Horné Považie
 49.174447, 18.583389

Hrad Súľov
013 52  Súľov

ui.common.button.show_contact

tipps für erlebnisse in der umgebung Veranstaltungen