DE DE
1 hodnotenie
Das Herrenhaus Svätý Anton, auch als Herrenhaus Antol oder Koháriovský bekannt, ist ein Herrenhaus unter dem Wald im Dorf Svätý Anton, nicht weit von Banská Štiavnica entfernt. Es ist ein relativ gut erhaltenes spätbarock-klassizistisches Herrenhaus mit einem weitläufigen englischen Park. Es ist seit 1985 als nationales Kulturdenkmal eingetragen und für die Öffentlichkeit zugänglich.

St. Anton Manor

Das Herrenhaus Svätý Anton, auch als Herrenhaus Antol oder Koháriovský bekannt, ist ein Herrenhaus unter dem Wald im Dorf Svätý Anton, nicht weit von Banská Štiavnica entfernt. Es ist ein relativ gut erhaltenes spätbarock-klassizistisches Herrenhaus mit einem weitläufigen englischen Park. Es ist seit 1985 als nationales Kulturdenkmal eingetragen und für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die erste Erwähnung der Burg stammt aus dem 15. Jahrhundert, als das Dorf den Brüdern Kazov gehörte. Im Jahr 1415 wird es als kleineres befestigtes Gebäude erwähnt - Castellum. Andere Erwähnungen stammen aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts, als sich die Bedrohung durch türkische Invasionen in der Slowakei zu manifestieren begann. 1744 ließ eines der Mitglieder der Familie Kohár ein spätbarockes einstöckiges vierflügeliges Herrenhaus mit einem rechteckigen Innenhof an der Stelle eines älteren Schlosses errichten.

Die meisten Räume, Hallen und Korridore haben das ursprüngliche Interieur aus der Zeit des Barock, des Rokoko und des Imperiums bewahrt. Heute gibt es Museumsausstellungen im Herrenhaus. Der erste Stock ist von der Unterführung des Haupteingangs im Nordflügel über eine Treppe mit Steinstatuen zum Empfangsbereich erreichbar. Von dort ist es möglich, zu den Sozial- und Repräsentationsräumen oder zu den Korridoren zu gehen, die die anderen drei Flügel des Herrenhauses umkreisen. Die einzelnen miteinander verbundenen Räume sind von den durch Fenster beleuchteten Korridoren zum Innenhof zugänglich. Es gibt auch Wandgemälde über der Treppe und in der Kapelle aus der Zeit des Herrenhausbaus. Das Herrenhaus hat eine ganze Reihe von ursprünglich eingerichteten und später hinzugefügten Räumen erhalten, die eigentlich ein Möbelmuseum und Sammlungen verschiedener Kunstgegenstände, Gemälde und Stiche sind, die in der Slowakei nur sehr wenige sind. Im 19. Jahrhundert wurden einige Räume noch nach der damaligen Mode umgebaut und eingerichtet.

Das zweistöckige Gebäude mit einem vierflügeligen Grundriss und einem zentralen Innenhof verfügt über alle Merkmale eines repräsentativen Sitzes. Die gewölbte Unterführung mit Blick auf den Innenhof führt zu einer Treppe, deren Architektur durch Gemälde und Skulpturen ergänzt wurde, die die Einflüsse italienischer und österreichischer Kunst widerspiegeln. Aus dem Südflügel des Herrenhauses ragt eine Kapelle hervor, die reich mit Fresken aus dem spätbarocken illusionistischen Raum mit freiem Blick geschmückt ist. Die Kapelle ist auch außen an der Fassade hervorgehoben, die mit einem Fresko endet, das das Thema der Kirche mit dem Motiv des Spendergemäldes verbindet. Im ersten Stock des Herrenhauses befinden sich mehrere luxuriöse Zimmer, die von späteren Modernisierungsmaßnahmen aus den Jahren 1816 und 1860 nur minimal betroffen waren. Die Rokoko-Kapelle mit einem reichhaltigen schmiedeeisernen Gitter befindet sich an einer Kreuzung im Dorf, wo sie sich zum Herrenhaus, stammt aus der Zeit des Herrenhausbaus.

Zusätzliche Information

Transportmöglichkeiten: Zu Fuß, Mit dem Fahrrad, Autom, Mit dem Bus
Parkmöglichkeiten: Kostenlose Parkplätze in der Nähe

Akzeptierte Zahlungen: Kasse
Du wirst reden: Slowenisch

Passend für: Kinder, Familien mit Kindern, Senioren, Behindert, Jugend, Erwachsene
Jahreszeit: Krug, Sommer, Herbst, Winter
Aktualisiert am: 14.6.2019
Quelle: Wikipédia

Öffnungszeiten

Das Wetter

Keine Angabe


Kontakt

St. Anton Manor
Kaštieľ Svätý Anton
Svätý Anton
969 72  Svätý Anton
Region: Banskobystrický
Zeitraum: Banská Štiavnica
Region: Hont, Pohronie
 48.421452, 18.942884

Kaštieľ Svätý Anton
Svätý Anton
969 72  Svätý Anton

ui.common.button.show_contact

tipps für erlebnisse in der umgebung Veranstaltungen