DE DE

Kirche Mariä Himmelfahrt in Trnava

0 hodnotenia
Geschichte
Die Kirche Mariä Himmelfahrt befindet sich in unmittelbarer Nähe des Westslowakischen Museums in Trnava am Museumsplatz.

Kirche Mariä Himmelfahrt in Trnava

Die Kirche Mariä Himmelfahrt befindet sich in unmittelbarer Nähe des Westslowakischen Museums in Trnava am Museumsplatz.

Der Bau der Kirche Mariä Himmelfahrt geht auf den Beginn der Stadt zurück, auf den Beginn des 13. Jahrhunderts. Die Armen Klara als weiblicher Zweig der Franziskaner werden erstmals 1239 in Trnava erwähnt, dh während des Lebens des hl. Klára, der Gründer des Ordens. Sie werden als Nonnen des Ordens von St. bezeichnet Damian, nach ihrem ersten Kloster, das diesem Heiligen gewidmet ist. Die Schwestern, später die Armen Klaren genannt, ließen sich dort nieder, wo die Franziskanerbrüder bereits aktiv waren. Sie halfen ihnen beim Aufbau von Klöstern und vertraten sie gegebenenfalls öffentlich. Die Poor Clares gehörten mit einer sehr strengen Klausel zu den Orden. Hinter den Mauern des Klosters verbrachten sie den Rest ihres Lebens in völliger Isolation von ihrer Umgebung damit, zu meditieren, zu beten oder kleine Handarbeiten zu machen. Die Idee strenger religiöser Regeln ergibt sich aus der Anpassung der Regeln durch Papst Innozenz IV., Der es den Nonnen erlaubte, im Winter Pelzkleidung zu tragen. Sie begannen kurz nach ihrer Ankunft in der Stadt mit dem Bau des Klosters mit der Kirche. Die ursprüngliche einschiffige Kirche mit einem quadratischen Schrein wurde im 14. Jahrhundert teilweise renoviert, später im 17. Jahrhundert um einen Teil mit einem Refektorium im Erdgeschoss und einem Oratorium im ersten Stock, dh einer Tribüne, wo Schwestern konnten getrennt von Gläubigen in der Kirche Gottesdienste besuchen. Aus dieser Zeit stammen auch das Gewölbe des Kirchenschiffs, die Sakristei und der Turm. Wie bei anderen Kirchengebäuden in der Stadt wurde die Bautätigkeit der Armen Klara von Kardinal Peter Pázmaň finanziell unterstützt. Schließlich wurde das Innere im 18. Jahrhundert durch Barockaltäre ergänzt. Das erste Kloster war ein einfaches Gebäude, das von Süden an die Kirche angrenzte. Das ursprüngliche Gebäude aus dem 13. Jahrhundert wurde schrittweise erweitert und in den Querhofflügel integriert, der zwei separate Klosterhöfe trennt. Abschaffung des Ordens durch Joseph II. brachte neue Nutzungen für Gebäude. Wie in vielen anderen Gebäuden wurde hier ein Schlafsaal für kranke Militärrentner eingerichtet. Später, als ein Teil der Mauern an der Südseite des ehemaligen Klosters abgerissen und ein Wassergraben aufgefüllt wurde, wurde dem Gebiet ein großer, neu angelegter Ziergarten hinzugefügt, der Mitte des 20. Jahrhunderts zu einem städtischen Amphitheater umgebaut wurde. Zu dieser Zeit wurde das ehemalige Kloster der Armen Klara Sitz des Westslowakischen Museums.

Zusätzliche Information

Transportmöglichkeiten: Zu Fuß, Mit dem Fahrrad, Autom
Parkmöglichkeiten: Kostenlose Parkplätze in der Nähe, Gebührenpflichtiger Parkplatz in der Nähe

Du wirst reden: Slowenisch

Passend für: Familien mit Kindern, Senioren, Radfahrer, Jugend, Erwachsene
Jahreszeit: Krug, Sommer, Herbst, Winter
Aktualisiert am: 30.10.2017

Öffnungszeiten

Das Wetter

Keine Angabe


Kontakt

Kirche Mariä Himmelfahrt in Trnava
Muzejné nám. 3
917 01  Trnava
Region: Trnavský
Zeitraum: Trnava
Region: Trnavsko
 48.375432, 17.592839

Höhe über dem Meeresspiegel: 147 m

Muzejné nám. 3
917 01  Trnava

ui.common.button.show_contact

tipps für erlebnisse in der umgebung Veranstaltungen