DE DE
0 hodnotenia
Die Burg Bukovec befindet sich in der Nähe des Hügels Zámčisko (495 m ü. M.) westlich der Gemeinde Bukovec und südlich des großen Stausees Bukovec, der als Trinkwasserreservoir für die Stadt Košice und das umliegende Košice dient. Dieser Panzer ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Burg wird bereits 1330 im Zusammenhang mit dem Besitz von Štefan Čurka aus der Familie Aba erwähnt. Diese Burg hat in der Geschichte keine große Rolle gespielt.

Schloss Bukovec

Die Burg Bukovec befindet sich in der Nähe des Hügels Zámčisko (495 m ü. M.) westlich der Gemeinde Bukovec und südlich des großen Stausees Bukovec, der als Trinkwasserreservoir für die Stadt Košice und das umliegende Košice dient. Dieser Panzer ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Burg wird bereits 1330 im Zusammenhang mit dem Besitz von Štefan Čurka aus der Familie Aba erwähnt. Diese Burg hat in der Geschichte keine große Rolle gespielt.

Es ist eine kleine Steinburg vom Ende des 12. Jahrhunderts.

Nach der tatarischen (richtig mongolischen) Invasion im Jahr 1241 wurden in unserem Land Steinburgen gebaut.

Seine Besitzer waren die Familie Čurkovci aus Mala Ida, die die Burg bis 1401 besaß, als König Sigismund von Luxemburg die Burg und die Dörfer Bukovec und Hýľov übernahm.

Anschließend, im Jahr 1427, wurde die Burg vom ungarischen König Sigismund von Luxemburg an den Adligen Zeman Šebastian von Geč übergeben.

Die Burg verschwand wahrscheinlich an der Grenze von 15-16. Jahrhundert zur Zeit der verstärkten Befestigung.

Es war eine typische kleine Steinburg aus dem Beginn des Hochmittelalters.

Das Hauptgebäude war ein ovaler Wohnturm mit einem Durchmesser von ca. 17 m bis 20 m bei einer Mauerwerksdicke von 2,50 m.

Es war an den Rändern des Plateaus von einer 1,5 m dicken Verteidigungsmauer umgeben.

Vor der Wehrmauer befand sich ein großer Graben, der im Süden mit einer Schanze überbrückt wurde.

Von der Burg sind bis heute ein großer Graben und die Reste einer ovalen Umfassungsbefestigung sowie die Fundamente eines turmartigen Bauwerks erhalten geblieben.

Es fehlt jedoch der gesamte nördliche Teil mit dem Wall, der 1973 beim Bau einer Forststraße für den Stausee Bukovec entfernt wurde.

Die Burg wurde noch nie erforscht.

Vom Rand des Burgbergs hat man eine schöne Aussicht auf den Damm und einen Teil des Wasserteils des Stausees Bukovec.

Aktualisiert am: 1.10.2021
Quelle: Bukovecký hrad

Öffnungszeiten

Das Wetter

Keine Angabe


Kontakt

Schloss Bukovec
Bukovec
Region: Košický
Zeitraum: Košice-okolie
Region: Abov
 48.71574159, 21.12825235

Bukovec

ui.common.button.show_contact

tipps für erlebnisse in der umgebung Veranstaltungen